search_icon
()
arrow_white

Ballspiele mit unseren Fellfreunden!

14.04.2020 - Wien, Österreich

In Zeiten von Quarantäne und Selbstisolierung bekommen unsere Beach-Volleyballer außergewöhnliche Unterstützung beim Training

Vor ein paar Wochen haben wir euch gezeigt, wie es die Beach-Volleyballer trotz der Coronavirus-Pandemie schaffen aktiv zu bleiben. Einige von ihnen haben ja das Glück, die Quarantäne zusammen mit ihren Trainern oder sogar ihren Partnern verbringen zu können, andere hingegen müssen bei ihrem täglichen Training schon etwas kreativer werden. 

Mit wem, außer unseren Partnern und vielleicht Kindern, teilen wir gewöhnlich noch den Haushalt?

Genau - mit unseren Haustieren!

Hast du schon von Kiara gehört? Falls nicht, sie ist die Hündin von Mathias Berntsen und eine frühe Kandidatin für den Preis als beste Setterin der World Tour. 

Ihre Aufspiele haben ordentlich Power,...

 

...und sie kann, was das Erstaunlichste ist, mit den Beachvolley Vikings Volleyball spielen. Aber sieh am Besten selbst. 

Aber sie ist nicht der einzige Hund, der bein Training in die Bresche springt. Auch die Australierin Mariafe Artacho brauchte vor ein paar Tagen Hilfe beim Heimtraining. Rate mal, wer ihr Partner war?

Der brasilianische Verteidiger George Wanderley und seine Freundin und Kollegin Andressa Cavalcanti beschlossen die Monotonie der letzten Tage mit einer kleinen Partie am Pool aufzulockern. Ihr Hund sorgte dafür, dass der Drill so herausfordernd wie möglich wurde.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Marque aquele seu amigo que sempre quer brincar mas ninguém nunca deixa 🐶 #fiqueemcasa

A post shared by George Wanderley (@georgesmw) on

Nach dem Training sollte man nie auf das Stretching vergessen. Die Italienerin Viktoria Orsi Toth wurde von der Dehnungsmeisterin Brumi auf ihrer Matte begleitet.