search_icon
()
arrow_white

myrobin.com - Hannes Jagerhofer und die Beach-Community helfen

 

Auf der Internet-Plattform www.myrobin.com bietet sich Gelegenheit, Hilfesuchenden in der Covid-19-Krise Unterstützung anzubieten und diesbezügliche Angebote zu nützen. Die Beachvolleyball-Community folgt damit Clemens Dopplers Beispiel.

Clemens Doppler, Beachvolleyball-Vizeweltmeister von 2017, war der erste österreichische Sportler, der mit seinem Angebot, sich in der Covid-19-Krise nützlich zu machen, für einige Furore sorgte. Hannes Jagerhofer und sein Team folgten nun diesem Beispiel und schufen unter www.myrobin.com eine Plattform, auf der zum einen Hilfe angeboten werden kann, andererseits jeder Einzelne die Möglichkeit vorfindet, sich selbst einzubringen.

Interessierte können sich unter „myrobin – Private helfen“ einfach mit Telefonnummer und Email-Adresse registrieren und so ihren Beitrag leisten, sei es, um für andere Einkäufe zu erledigen, Postgänge zu tätigen oder mit dem Hund Gassi zu gehen. Die Initiative, die auf die DACH-Region, also Österreich, Deutschland und die Schweiz, ausgedehnt werden soll, macht es in Folge möglich, Hilfsanfragen einzusehen und Angebote zu formulieren. In den nächsten Tagen erscheint außerdem noch eine App, um auch mobil jederzeit und unkompliziert erreichbar zu sein.

Neben der Organisation der Beach Volleyball Major Series beschäftigt sich Hannes Jagerhofer seit langem mit digitalen Produkten. So brachte er etwa das bekannte Reise-Portal checkfelix auf den Weg. Daneben entwickelten der Kärntner und sein Team das Logistik-Projekt checkrobin.com und myrobin.com. Hinter diesen so genannten Crowd-Logistik-Plattformen steckte ursprünglich die Idee, dass Private, die im Auto unterwegs sind, Gegenstände für andere transportieren und so helfen, CO2 einzusparen.

Hannes Jagerhofer: „Nach den vielen unerfreulichen Meldungen der letzten Tage, ist mir dieses Unterfangen ein großes persönlichen Anliegen. Damit können wir den Zusammenhalt in der Beach-Familie unter Beweis stellen und einen Beitrag leisten, diese schwierige Zeit gemeinsam zu meistern. Schließlich bildet das die Voraussetzung, uns hoffentlich möglichst bald wieder bei den Beach Major Events zu treffen.“

Goosebumps don’t lie – See you @ the Beach!